Dünnkirchen/Börse : "Vue de la Bourse de Dunkerque". - Altkolorierter Guckkastenkupfer/Vue d'optique/Optical view, c. 1790

Dünnkirchen/Börse :

“Vue de la Bourse de Dunkerque”.

Altkolorierter Guckkastenkupferstich, ca. 1790

Mit der Verlegeradresse :
A Paris chez J. Chereau rue St. Jacques au dessus
de la Fonataine St. Severin aux 2 Colonnes No. 257.

Darstellung/Image (ohne Schrift) : 28 × 42,5 cm
Blatt/Sheet : 33,5 × 49 cm

Das Blatt insgesamt etwas gebräunt und leicht altfleckig.

Rückseitig am Rand von einer vormaligen Rahmung herrührend ein Natronpapierstreifen, der jedoch keinerlei weiteren Schaden anrichtet (säurefrei).

Sheet somewhat browned and slightly old-stained, a small backed tear to the upper margin. On the reverse a brown paper strip (acid-free) to outer margins

95 EUR





Dresden / Der Altmarkt : Altkol. Guckkasten-Kupferstich bei Georg Balthasar Probst, ca. 1770

Dresden / Der Altmarkt

“Prospectus Areae Fori veteris Arcis Platae Dresdae / Gesicht des großen Plaz der Alte Marck genannt, von Seiten der Schloß Gaßen zu Dresden”

Altkol. Guckkastenkupferstich bei Georg Balthasar Probst
nach Bernardo Bellotto (gen. Canaletto), um 1770.

Darstellung/ohne Rand : 26,2 – 26,5 x 39,8 cm
Blattmaß : 34,5 × 45,5 cm

Das Blatt v.a. in der Himmelspartie stärker angestaubt und berieben.
Der rechte Bildrand offensichtlich alt um einige wenige Millimeter beschnitten bzw. vom geschwärtzen Papier überdeckt. Das schwarze Randpapier mit zahlreichen Beschädigungen (Einrissen, Abrissen, Nachretuschen etc.). An der Rückseitenabb. ist erkenntlich, dass das Blatt alt auf graue Pappe aufgezogen wurde.

65 EUR





Polynesien / Australien : Altkolorierte Kupferstichkarte, Homann Erben, 1806

Polynesien / Australien

“Karte vom Fünften Erdtheil
oder Polynesien-Inselwelt oder Australien od. Südindien
entworfen von Friedrich Gottlieb Canzler, d. W. Dr. 1795.
Nürnberg bey Homanns Erben, 1806”

Altkolorierter Kupferstich, 1806.

Darstellung / Image : 45 × 57 cm
Blatt / Sheet: 52 × 62 cm

Erhaltung / Condition :

Auf kräftigem Papier, der Mittelfalz deutlich ausgeprägt.
Das Blatt hie und da mäßig altfleckig, lediglich im Bereich von “Neu-Holland” größerer Braunfleck.

Copper engraving with full original hand colour.
Considerable brown stain to the area of “Neu-Holland”,
otherwise only little traces of use and age.

255 EUR





Colmar (Elsass) : "Kolmar". - Kupferstich von Francesco Valegio, um 1600

Colmar (Elsass) :

“Kolmar” (aus der Vogelschau).

“Colmaria imperialis est et elegans civitas optimo loco sita.”

Kupferstich (eigentl.: Radierung) von Francesco Valegio, um 1600.

Darstellung : 9 × 13,5 cm
Blatt : 11,5 × 17,5 cm

In den Blatträndern leicht altfleckig.

35 EUR





Ergoldsbach - Frontenhausen: 2 Kupferstiche von Michael Wening auf einem Blatt, gedruckt um 1750

Ergoldsbach Frontenhausen.

“Marckh Ergoltspach – Marckh Frontenhausen”

2 Kupferstiche von Michael Wening auf einem Blatt,
gedruckt um 1750.

Aus : Beschreibung des Churfürsten- u. Hertzogthumbs Ober- und Nidern Bayrn. Rentamt Landshut.

Exemplar der 2. Auflage, mit Plattennummer.
Die 1. Auflage erschien bereits 1723.

Plattengröße/Gesamtmaß der 2 Ansichten : 25 × 35 cm.
Blatt : 30 × 39 cm (mit Wasserzeichen).

Die 2 Ansichten finden sich meist nur auseinandergeschnitten/vereinzelt.

Durch die Schriftrolle von “Ergoltspach” zwei Quetschfalten. sonst in guter Erhaltung.

Umgebung : Neufahrn in Niederbayern, Essenbach, Hohenthann, Bayerbach, Mallersdorf-Pfaffenberg, Postau, Ergolding, Rottenburg an der Laaber, Niederaichbach, Wörth an der Isar, Weng, Altdorf, Weihmichl, Furth

75 EUR





Altmannstein : Schloß Karfpenstein/ Schloß Offendorf: 3 Kupferstiche v. Wening, gedruckt ca. 1750

Altmannstein : Schloß Karfpenstein / Schloß Offendorf:

3 Kupferstiche von Michael Wening auf einem Blatt, gedruckt um 1750.

Aus : Beschreibung des Churfürsten- u. Hertzogthumbs
Ober- und Nidern Bayrn. Rentamt München.

Exemplar der 2. Auflage.
Die 1. Auflage erschien bereits 1701.

Plattengröße/Gesamtmaß der 3 Ansichten : 25 × 34 cm.
Blatt : 30 × 39 cm (mit Wasserzeichen).

Die drei Ansichten finden sich meist nur auseinandergeschnitten; vereinzelt.

Das Blatt mit sehr sehr starkem Plattenton, herrührend von der nicht sauber gewischten Platte vor über 250 Jahren. Die beiden kleinen Schloßabbildungen etwas schwächer im Druck, “Offendorf” zudem mit diagonalem Papierfältchen.

Umgebung : Mindelstetten, Riedenburg, Oberdolling, Essing, Pförring, Neustadt an der Donau, Kösching, Stammham, Vohburg an der Donau, Denkendorf, Münchsmünster, Dietfurt an der Altmühl, Kelheim, Ihrlerstein. – Lk. Eichstätt

40 EUR





Neunburg vorm Wald : Kupferstich von Gabriel Bodenehr, um 1720

Neunburg vorm Wald

“Neüburg.Vorm.Waldt / in der Oberen Pfaltz, /
3. Meilen von Chamb, an der Schwartzach gelegen, hat ein schönes Schloß”

Kupferstich von Gabriel Bodenehr, um 1720.

Darstellung : 16 × 32 cm
Blatt : ca. 18,5 × 33-33,5 cm (mit großem Wasserzeichen)

Erhaltung :
Der rechte Ausßenrand mit Japanpapier angesetzt,
die originale Randlinie aber dabei noch ganz erhalten.
Kleine Braunfleckchen.

Guter, kräftiger Abzug.

Auf ausdrücklichen Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos) unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois). – Die Knapprandigkeit rechts würde dadurch weitgehendst kaschiert.

68 EUR





Neunburg v. Wald : Kupferstich bei Matthaeus Merian, um 1650

“Neuburg vorm Waldt” (Oberpfalz)

Kupferstich bei Matthaeus Merian, um 1650
Aus : “Topographia Bavariae”.

Darstellung : 12 × 32,2 cm
Blatt : 16,2 × 36,7

Guter, sauberer Abzug mit Wasserzeichen. Am Unterrand (wie immer) etwas knapp, aber ausreichend, um ein Passepartout zu montieren. Der Mittelfalz ist original – kein Mangel.

Referenzliteratur : Wüthrich, Das druckgraph. Werk v. M. Merian d. Ae., Bd. 4, Die gr. Buchpublikationen II: Die Topographien, S. 118, Nr. 33.

55 EUR





Asia / Asien : Altkol. Kuperstich nach G. de L'Isle, bei Lotter, um 1772

ASIA secundum novas celeberrimi de l’Isle Proiectiones aliorumque recentissimorum Geographorum observationes concinnata cura et sumtibus M. Alb. et G. Fr. Lotter Aug. Vind.”

Altkolorierter Kupferstich,
nach Guillaume de L’ Isle/bei Matthäus Albrecht Lotter und Georg Friedrich Lotter, Augsburg, ca. 1772.

Darstellung : 47,5 × 57 cm.
Blatt : 52 × 62 cm (mit Wasserzeichen).

Die Blatt mit mehreren Braunflecken, Blattränder stockfleckig.
Links und rechts vom Mittelfalz jeweils feine Papierfältchen (gut sichtbar von der Blattrückseite her, s. Pfeile.). An der linken unteren Ecke feine Papierfältchen, zwei kleine Randrisse am Blattunterrand professionell geschlossen.

Map, copper plate engraving with original/contemporary hand coloring.
Two paper wrinkles beside centerfold (see arrows), a few wrinkles at the lower left edge. Some browning inside the image; two small tears at lower bottom closed.

195 EUR





Welbhausen (Landgericht Uffenheim) : Weibliche Tracht. Lithographie, 1858

Welbhausen (Landgericht Uffenheim)

Weibliche Tracht

Aus der seltenen Folge von Leofrid Adelmann :
Bayerische Trachten – Mittelfranken.

Altkolorierte Kreide-Lithographie von J. Schamer
bei Bonitas-Bauer, Würzburg, 1858.

Darstellung : ca. 15 × 14 cm (Figur)
Blattmaß : 30 × 23 cm (voll erhaltenes Blatt)

An den breiten, weißen Außenrändern etwas wasser- u. altfleckig sowie kleine Knitter.

Referenz-Literatur : Lipperheide Dfc.

Trachten. Trachtenkunde. Volkstracht. Volkstrachten.
Heute : Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim .

45 EUR





Fürstl: Sächß: Residents Stadt Gotha : Kupferstich von J. S. Nessenthaler, bei M. Merian, 1690

“Fürstl: Sächß: Residents Stadt Gotha.” (Thüringen).

Kupferstich (2 Platten), von J. S. Nessenthaler (Augsburg)
nach Wilhelm Richter, bei Matthaeus Merian, 1690.

In der 1. Auflage von 1650 ist diese Ansicht noch nicht enthalten,
das neue Schloß Friedenstein wurde erst 1654 vollendet.

Aus: Matthäus Merian d. Ae. :
Topographia Superioris Saxoniae Thüringiae/ Misniae Lusatiae etc:
Das ist Beschreibung der Vorn[embste]n und Bekantesten Stätt/ und Plätz/ in Churfürstenthum Sachsen/ Thüringen/ Meissen/ Ober und NiderLaußnitz und einverleibten Landen […]. – Frankfurt/M., 2. Auflage, 1690.

Darstellung : 25,8 × 48,5 cm.

Die beiden Blätter, aus denen die Ansicht von Gotha sich bildet (noch) nicht zusammengesetzt, gewissermaßen im “Originalzustand”. – Das linke Blatt rechts mit Anschlußfalz.

Erhaltung : Gute, klare Abdrucke. – Der Falz im Doppelblatt etwas gebräunt sowie mit kleineren Läsuren am Unterrand. Auffällig die Druckerschwärzeflecken v.a. an den Blatträndern, sonst nur die üblichen Altersspuren.

Referenzliteratur : Lucas Heinrich Wüthrich, Das druckgraphische Werk v. M. Merian d. Ae., Bd. 4, Die gr. Buchpublikationen II : Die Topographien, S. 309 (dort die Auflösung des Monogramms E.N., das sich auf dem linken Blatt unten befindet. – S. 3213, Nr. 40 (Beschreibung des Kupfers).

198 EUR





"Der heilige Berg Andechs". - Kupferstich von Michael Wening, gedruckt um 1750

“Der heilige Berg Andechs”

Im Hintergrund Diessen, Ammersee und die Amper.
Im Vordergrund zieht eine Prozession (Wallfahrt) den Berg hinauf.

Kupferstich von Michael Wening.

Mit Plattennummer : M227
Exemplar der 2. Auflage, um 1750 gedruckt.

Die 1. Auflage erfolgte bereits 1701.

Aus : Beschreibung des Churfürsten- u. Hertzogthumbs Ober- und Nidern Bayrn. Rentamt München

Darstellung : 25,5 × 70 cm
Blatt : 29,5 × 76 cm

Erhaltung : Das Blatt insgesamt (Vor- und Rückseite) letwas altfleckig und angestaubt, die linke Hälfte stärker betroffen. Am Mittelfalz unten Papierfältchen (s. Pfeile).

Die vertikalen Papierfalten sind “original”, kein Mangel.

Zu den Abbildungen : Die Detailabb. geben den Farbton deutlich richtiger/besser wieder, als die Gesamtaufnahme.

145 EUR





Starnberger See / Schloss Berg : Kupferstich von Michael Wening, gedruckt um 1750

“Das Churfürstliche Schloß Perg am Würm See”

Schloss Berg am Starnberger See

Kupferstich von Michael Wening.

Mit Plattennummer : M 199
Exemplar der 2. Auflage, um 1750 gedruckt.

Die 1. Auflage erfolgte bereits 1701.

Aus : Beschreibung des Churfürsten- u. Hertzogthumbs Ober- und Nidern Bayrn. Rentamt München

Darstellung : 26 × 71 cm
Blatt : 30 × 76 cm

In einigen Partien nicht ganz kräftiger Abzug.
Das Blatt ist an den oberen Ecken punktuell auf ein Unterlagepapier fest montiert (dort ein wenig faltig), kann so belassen werden, da die Unterlage keinen Schaden anrichtet.

Die vertikalen Papierfalten sind “original”, kein Mangel.

95 EUR (reserv.)





Chiemsee mit Herreninsel und Fraueninsel : Stahlstich aus "Meyers Universum" (Bibliographischen Institut Leipzig), um 1850

Chiemsee mit Herreninsel und Fraueninsel

Irrtümlich bezeichnet mit “Königssee”

Kolorierter Stahlstich, um 1850.
Aus : “Meyers Universum” (Bibliographischen Institut Leipzig).

Darstellung : 10,5 × 16,5 cm
Blatt : 17,5 × 26 cm

Die Darstellung minimal altfleckig, die weißen Blattränder deutlicher.
Insgesamt ansprechender Altersschmelz.

Auf ausdrücklichen Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos)
unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois).

35 EUR (reserv.)





Altötting - "Alt-Oetting": Stahlstich von Johann Poppel, um 1850.

Altötting – “Alt-Oetting”.

Stahlstich von Johann Poppel, um 1850.

Aus dem Stahlstichwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 11 × 16,5 cm.
Blatt : 15 × 24 cm (vollrandig).

Schönes Exemplar.

30 EUR (reserv.)





Hiltpoltstein/Fränk. Schweiz ("Hilpoltstein") : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Hiltpoltstein (Fränkische Schweiz)

“Hilpoltstein – Land=Pfleg=Amt

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand u. gestochener Schrift) : ca. 18 × 26,5 cm
Blatt : ca. 20 × 30,5 cm

Erhaltungseinschränkungen :

- Der Druck ist etwas grau und “schwammig”.

- Das Blatt wurde von Stockflecken gereinigt, das Papier ist dadurch deutlich aufgehellt.

- In der ungefähren Blattmitte ein kleines Rostfleckchen (nicht nur ein Mangel – auch ein Echtheitsmerkmal).

Am äußersten Blattrand zwei Anstückungen.

Die wenig auffälligen beiden vertikalen Papierfältchen sind “original”, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

55 EUR





Aufseß (Hollfeld/Oberfranken) : Stahlstich von Johann Poppel, um 1880

“Aufseess” (Aufseß/Gem. Hollfeld)

Stahlstich von Johann Poppel,
um 1880.

Aus dem Stahlstichwerk : Das Königreich Bayern. Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […]. Hrsg. von Hermann von Schmid, verlegt und gedruckt bei G. Franz, München, 1879/1881.

Darstellung : 11 × 16,5 cm
Blatt : ca. 21,5 × 29 cm

Sehr schönes, breitrandiges Exemplar.

.

28 EUR





Engelthal (Henfenfeld) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

“Engelthal” (heute bei Henfenfeld/Mittelfranken)

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand u. gestochener Schrift) :
ca. 16,8 × 26,7 cm.

Erhaltung :

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt,
das Papier ist dadurch deutlich aufgehellt und der Kontrast stärker geworden.

Der rechte Rand (knapp an der Umrandungslinie) mit altem Papier angesetzt (s. Pfeile).

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

60 EUR





Männliche Tracht / Aurach : Landgericht Herrieden - Groß-Aurach. - Lithographie bei Adelmann, 1858

Männliche Tracht :

“Landgericht Herrieden – Groß-Aurach-2

Aus der seltenen Folge von Leofrid Adelmann :
Bayerische Trachten – Mittelfranken

Altkolorierte Kreide-Lithographie von J. Schamer
bei Bonitas-Bauer, Würzburg, 1858.

Darstellung : 15 × 8 cm (Figur)
Blatt : 30 × 23 cm (vollrandig erhaltenes Blatt)

An den breiten, weißen Außenrändern etwas wasser- u. altfleckig.

Referenz-Literatur : Lipperheide Dfc

Trachten. Trachtenkunde. Volkstracht. Volkstrachten, Mittelfranken

55 EUR





Weibliche Tracht : Landgericht Herrieden - Groß-Aurach. - Lithographie bei Adelmann, 1858

Weibliche Tracht : Landgericht Herrieden – Groß-Aurach.

Aus der seltenen Folge von Leofrid Adelmann :
Bayerische Trachten – Mittelfranken.

Altkolorierte Kreide-Lithographie von J. Schamer
bei Bonitas-Bauer, Würzburg, 1858.

Darstellung : 15 × 8 cm (Figur)
Blatt : 30 × 23 cm (vollrangig erhaltenes Blatt)

An den breiten, weißen Außenrändern etwas wasser- u. altfleckig.
Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung. Feines Altkolorit.

Referenz-Literatur : Lipperheide Dfc

[SW: Trachten. Trachtenkunde. Volkstracht. Volkstrachten. Mittelfränkische Volkskunde]

55 EUR





"Beilengries" (Beilngries/Altmühltal) : Stahlstich von Johann Poppel, 1846

Beilngries im Altmühltal,
Im Vordergrund mäandert die Altmühl, im Hintergrund links Schloß Hirschberg.

“Beilengries”

Stahlstich von Johann Poppel, 1846.

Aus dem Stahlstichwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 11 × 16 cm.
Blatt : 15 × 24 cm.

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt
das Papier ist dadurch heller geworden und der Kontrast entsprechend stärker.

In schöner Erhaltung.

15 EUR





"Deckendorff" / Deggendorf : Kupferstich bei M. Merian, Topographia Bavariae, um 1650

“Deckendorff” (Deggendorf)

Kupferstich, Matthaeus Merian, um 1650.
Aus : “Topographia Bavariae”.

Darstellung : 9 × 30,5 cm.
Blatt : 13,5 × 35,5 cm.

Erhaltung :

Das Blatt etwas gebräunt.

Am Unterrand (außerhalb der Darstellung) alt angerändert (dient der leichter handhabbaren Befestigung unter Passepartout).

Die Blattränder (weit außerhalb der Darstellung) mit Montagespuren und kleinen Beschädigungen.

55 EUR





Deggendorf : Stahlstich von Johann Poppel, um 1880

Gesamtansicht über die Donau

Stahlstich, um 1880

Gezeichnet und gestochen
von Johann Poppel.

Aus dem Ansichtenwerk : Das Königreich Bayern.
Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […].
Hrsg. von Hermann von Schmid,
verlegt und gedruckt bei G. Franz, München.

Darstellung : 11 × 16,5 cm
Blatt : 21 × 29 cm
In schöner Erhaltung.

25 EUR





Fürstenfeldbruck: Kloster Fürstenfeld : Stahlstich von Johann Poppel, 1846

Fürstenfeldbruck :

Kloster Fürstenfeld

Stahlstich von Johann Poppel, 1846.

Aus dem Stahlstichwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 10,5 × 16 cm.
Blatt : 15 × 23,5 cm.

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt
das Papier ist dadurch heller geworden und der Kontrast entsprechend stärker.

Schöner Gesamteindruck.

35 EUR





"Ludwigstraße in München. / Nach Süden." : Stahlstich von Arnold Meermann/Carl August Lebschè, um 1860

“Ludwigstraße in München. / Nach Süden.”

Stahlstich von Meermann nach Lebschè, um 1850.

Darstellung : 12 × 19,5 cm
Blatt : 14,5 × 22 cm

In der untersten rechten Blattecke (außerhalb der Darstellung)
ganz kleines Fleckchen – insgesamt in sehr schöner Erhaltung.

Blick vom Siegestor zur Feldherrnhalle;
links die Ludwigskirche, auf halber Höhe u.a. die Universitätsgebäude (Kopfbauten mit Unversitätsbrunnen).

55 EUR





(Das Alte) "Rathaus in München" : Stahlstich von Poppel, bei Ravizza, um 1850

Das Alte “Rathaus in München”

Stahlstich von Poppel, bei Ravizza, um 1850.

Darstellung : 11 × 7,5 cm.
Blatt : 16 × 12 cm (auf kräftigem Papier)

Die Darstellung in schöner, unberührter Erhaltung.
Die Blattränder gering altfleckig.

Blick vom Marienplatz nach Osten.

30 EUR





Bamberg : Stahlstich (Aquatinta), Lebschè/Meermann, um 1880

“Bamberg. (Süd-Ost-Ansicht)”

Stahlaquatinta von A. Meermann,
nach Vorzeichnung von C. A. Lebschée, um 1880.

Aus dem Ansichtenwerkt : Das Königreich Bayern.
Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […]. Hrsg. von Hermann von Schmid,
verlegt und gedruckt bei G. Franz, München, 1879/1881

Darstellung : 11,5 × 19,5 cm
Blatt : ca. 20 × 28 cm

Schönes, breitrandiges Exemplar mit feinem Plattenton.
In den breiten Ränder (weit außen) minimale/schwache Fleckchen.

55 EUR





Etzelwang (Oberpfalz) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

“Etzelwang – Chur=Pfalz und Langpfleg=Amt in Nürn(berg)”

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17,5 × 26,5 cm.
Blattmaß : 20,5 × 31 cm.

Guter, kräftiger Abzug.
Die beiden vertikalen Papierfalten sind “original”, kein Mangel.
Die Blattränder (außerhalb der Darstellung) etwas altlfleckig.

Der Stich liegt unter einem sauberen Schrägschnittpassepartout (säurefrei in allen Teilen).

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

Heute Landkreis Amberg-Sulzbach

125 EUR





Straubing : Kupferstich von Johann Ulrich Kraus, bei Anton Wilhelm Ertl, Churbayerischer Atlas, 1687-1705

“Straubingen” (Straubing)

Kupferstich von Johann Ulrich Kraus,
bei Anton Wilhelm Ertl : “Churbayerischer Atlas”, 1687-1705.

Darstellung : 8 × 14,2 cm
Blatt : 9 × 16 cm

Das Blatt teils mit leichter Bräunung,
der knappe Unterrand ist nicht untypisch und auch ein Echtheitszeichen.

Insgesamt ansprechendes Exemplar, mit feinem Altersschmelz.

Auf Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos) unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois).

48 EUR





Reichenbach (Walderbach/Cham) : Stahlstich von Johann Poppel nach Würthle, 1846

“Reichenbach.”

Stahlstich von Johann Poppel nach Würthle, 1846.

Aus dem Stahlstichwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 16 × 11,5 cm
Blatt : 14,5 × 23 cm

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt.
Das Papier ist deutlich heller und der Druck dadurch kontrastreicher geworden.

Insgesamt schönes Exemplar.

28 EUR






Weiter Weitere Graphik Weiter