"Der heilige Berg Andechs". - Kupferstich von Michael Wening, gedruckt um 1750

“Der heilige Berg Andechs”

Im Hintergrund Diessen, Ammersee und die Amper.
Im Vordergrund zieht eine Prozession (Wallfahrt) den Berg hinauf.

Kupferstich von Michael Wening.

Mit Plattennummer : M227
Exemplar der 2. Auflage, um 1750 gedruckt.

Die 1. Auflage erfolgte bereits 1701.

Aus : Beschreibung des Churfürsten- u. Hertzogthumbs Ober- und Nidern Bayrn. Rentamt München

Darstellung : 25,5 × 70 cm
Blatt : 29,5 × 76 cm

Erhaltung : Das Blatt insgesamt (Vor- und Rückseite) letwas altfleckig und angestaubt, die linke Hälfte stärker betroffen. Am Mittelfalz unten Papierfältchen (s. Pfeile).

Die vertikalen Papierfalten sind “original”, kein Mangel.

Zu den Abbildungen : Die Detailabb. geben den Farbton deutlich richtiger/besser wieder, als die Gesamtaufnahme.

145 EUR





Starnberger See / Schloss Berg : Kupferstich von Michael Wening, gedruckt um 1750

“Das Churfürstliche Schloß Perg am Würm See”

Schloss Berg am Starnberger See

Kupferstich von Michael Wening.

Mit Plattennummer : M 199
Exemplar der 2. Auflage, um 1750 gedruckt.

Die 1. Auflage erfolgte bereits 1701.

Aus : Beschreibung des Churfürsten- u. Hertzogthumbs Ober- und Nidern Bayrn. Rentamt München

Darstellung : 26 × 71 cm
Blatt : 30 × 76 cm

In einigen Partien nicht ganz kräftiger Abzug.
Das Blatt ist an den oberen Ecken punktuell auf ein Unterlagepapier fest montiert (dort ein wenig faltig), kann so belassen werden, da die Unterlage keinen Schaden anrichtet.

Die vertikalen Papierfalten sind “original”, kein Mangel.

95 EUR (reserv.)





Chiemsee mit Herreninsel und Fraueninsel : Stahlstich aus "Meyers Universum" (Bibliographischen Institut Leipzig), um 1850

Chiemsee mit Herreninsel und Fraueninsel

Irrtümlich bezeichnet mit “Königssee”

Kolorierter Stahlstich, um 1850.
Aus : “Meyers Universum” (Bibliographischen Institut Leipzig).

Darstellung : 10,5 × 16,5 cm
Blatt : 17,5 × 26 cm

Die Darstellung minimal altfleckig, die weißen Blattränder deutlicher.
Insgesamt ansprechender Altersschmelz.

Auf ausdrücklichen Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos)
unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois).

35 EUR (reserv.)





Altötting - "Alt-Oetting": Stahlstich von Johann Poppel, um 1850.

Altötting – “Alt-Oetting”.

Stahlstich von Johann Poppel, um 1850.

Aus dem Stahlstichwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 11 × 16,5 cm.
Blatt : 15 × 24 cm (vollrandig).

Schönes Exemplar.

30 EUR (reserv.)





Hiltpoltstein/Fränk. Schweiz ("Hilpoltstein") : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Hiltpoltstein (Fränkische Schweiz)

“Hilpoltstein – Land=Pfleg=Amt

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand u. gestochener Schrift) : ca. 18 × 26,5 cm
Blatt : ca. 20 × 30,5 cm

Erhaltungseinschränkungen :

- Der Druck ist etwas grau und “schwammig”.

- Das Blatt wurde von Stockflecken gereinigt, das Papier ist dadurch deutlich aufgehellt.

- In der ungefähren Blattmitte ein kleines Rostfleckchen (nicht nur ein Mangel – auch ein Echtheitsmerkmal).

Am äußersten Blattrand zwei Anstückungen.

Die wenig auffälligen beiden vertikalen Papierfältchen sind “original”, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

55 EUR





Aufseß (Hollfeld/Oberfranken) : Stahlstich von Johann Poppel, um 1880

“Aufseess” (Aufseß/Gem. Hollfeld)

Stahlstich von Johann Poppel,
um 1880.

Aus dem Stahlstichwerk : Das Königreich Bayern. Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […]. Hrsg. von Hermann von Schmid, verlegt und gedruckt bei G. Franz, München, 1879/1881.

Darstellung : 11 × 16,5 cm
Blatt : ca. 21,5 × 29 cm

Sehr schönes, breitrandiges Exemplar.

.

28 EUR





Der Alpsee mit Bühl (Bichl) bei Immenstadt (Allgäu) : Stahlstich von Hablitschek/Scheuchzer, ca. 1880

“Der Alpsee mit Bühl (Bichl) bei Immenstadt”

Stahlstich,
Franz Hablitschek nach Wilhelm Scheuchzer, um 1880.

Aus dem Stahlstichwerk : Das Königreich Bayern. Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […]. Hrsg. von Hermann von Schmid, verlegt und gedruckt bei G. Franz, München, 1879/1881.

Darstellung : 10,5 × 16,2 cm
Blatt : ca. 21,5 × 29 cm

In einer kleinen Wolke oben links winziger Einschluß,
die Darstellung sonst in schöner Erhaltung.
Die breiten Blattränder (weit außerhalb der Darstellung) leicht gebräunt.

22 EUR





Engelthal (Henfenfeld) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

“Engelthal” (heute bei Henfenfeld/Mittelfranken)

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand u. gestochener Schrift) :
ca. 16,8 × 26,7 cm.

Erhaltung :

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt,
das Papier ist dadurch deutlich aufgehellt und der Kontrast stärker geworden.

Der rechte Rand (knapp an der Umrandungslinie) mit altem Papier angesetzt (s. Pfeile).

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

60 EUR





Männliche Tracht / Aurach : Landgericht Herrieden - Groß-Aurach. - Lithographie bei Adelmann, 1858

Männliche Tracht :

“Landgericht Herrieden – Groß-Aurach-2

Aus der seltenen Folge von Leofrid Adelmann :
Bayerische Trachten – Mittelfranken

Altkolorierte Kreide-Lithographie von J. Schamer
bei Bonitas-Bauer, Würzburg, 1858.

Darstellung : 15 × 8 cm (Figur)
Blatt : 30 × 23 cm (vollrandig erhaltenes Blatt)

An den breiten, weißen Außenrändern etwas wasser- u. altfleckig.

Referenz-Literatur : Lipperheide Dfc

Trachten. Trachtenkunde. Volkstracht. Volkstrachten, Mittelfranken

55 EUR





Weibliche Tracht : Landgericht Herrieden - Groß-Aurach. - Lithographie bei Adelmann, 1858

Weibliche Tracht : Landgericht Herrieden – Groß-Aurach.

Aus der seltenen Folge von Leofrid Adelmann :
Bayerische Trachten – Mittelfranken.

Altkolorierte Kreide-Lithographie von J. Schamer
bei Bonitas-Bauer, Würzburg, 1858.

Darstellung : 15 × 8 cm (Figur)
Blatt : 30 × 23 cm (vollrangig erhaltenes Blatt)

An den breiten, weißen Außenrändern etwas wasser- u. altfleckig.
Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung. Feines Altkolorit.

Referenz-Literatur : Lipperheide Dfc

[SW: Trachten. Trachtenkunde. Volkstracht. Volkstrachten. Mittelfränkische Volkskunde]

55 EUR





"Beilengries" (Beilngries/Altmühltal) : Stahlstich von Johann Poppel, 1846

Beilngries im Altmühltal,
Im Vordergrund mäandert die Altmühl, im Hintergrund links Schloß Hirschberg.

“Beilengries”

Stahlstich von Johann Poppel, 1846.

Aus dem Stahlstichwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 11 × 16 cm.
Blatt : 15 × 24 cm.

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt
das Papier ist dadurch heller geworden und der Kontrast entsprechend stärker.

In schöner Erhaltung.

15 EUR





"Deckendorff" / Deggendorf : Kupferstich bei M. Merian, Topographia Bavariae, um 1650

“Deckendorff” (Deggendorf)

Kupferstich, Matthaeus Merian, um 1650.
Aus : “Topographia Bavariae”.

Darstellung : 9 × 30,5 cm.
Blatt : 13,5 × 35,5 cm.

Erhaltung :

Das Blatt etwas gebräunt.

Am Unterrand (außerhalb der Darstellung) alt angerändert (dient der leichter handhabbaren Befestigung unter Passepartout).

Die Blattränder (weit außerhalb der Darstellung) mit Montagespuren und kleinen Beschädigungen.

55 EUR





Deggendorf : Stahlstich von Johann Poppel, um 1880

Gesamtansicht über die Donau

Stahlstich, um 1880

Gezeichnet und gestochen
von Johann Poppel.

Aus dem Ansichtenwerk : Das Königreich Bayern.
Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […].
Hrsg. von Hermann von Schmid,
verlegt und gedruckt bei G. Franz, München.

Darstellung : 11 × 16,5 cm
Blatt : 21 × 29 cm
In schöner Erhaltung.

25 EUR





Fürstenfeldbruck: Kloster Fürstenfeld : Stahlstich von Johann Poppel, 1846

Fürstenfeldbruck :

Kloster Fürstenfeld

Stahlstich von Johann Poppel, 1846.

Aus dem Stahlstichwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 10,5 × 16 cm.
Blatt : 15 × 23,5 cm.

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt
das Papier ist dadurch heller geworden und der Kontrast entsprechend stärker.

Schöner Gesamteindruck.

35 EUR





"Ludwigstraße in München. / Nach Süden." : Stahlstich von Arnold Meermann/Carl August Lebschè, um 1860

“Ludwigstraße in München. / Nach Süden.”

Stahlstich von Meermann nach Lebschè, um 1850.

Darstellung : 12 × 19,5 cm
Blatt : 14,5 × 22 cm

In der untersten rechten Blattecke (außerhalb der Darstellung)
ganz kleines Fleckchen – insgesamt in sehr schöner Erhaltung.

Blick vom Siegestor zur Feldherrnhalle;
links die Ludwigskirche, auf halber Höhe u.a. die Universitätsgebäude (Kopfbauten mit Unversitätsbrunnen).

55 EUR





(Das Alte) "Rathaus in München" : Stahlstich von Poppel, bei Ravizza, um 1850

Das Alte “Rathaus in München”

Stahlstich von Poppel, bei Ravizza, um 1850.

Darstellung : 11 × 7,5 cm.
Blatt : 16 × 12 cm (auf kräftigem Papier)

Die Darstellung in schöner, unberührter Erhaltung.
Die Blattränder gering altfleckig.

Blick vom Marienplatz nach Osten.

30 EUR





Bamberg : Stahlstich (Aquatinta), Lebschè/Meermann, um 1880

“Bamberg. (Süd-Ost-Ansicht)”

Stahlaquatinta von A. Meermann,
nach Vorzeichnung von C. A. Lebschée, um 1880.

Aus dem Ansichtenwerkt : Das Königreich Bayern.
Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […]. Hrsg. von Hermann von Schmid,
verlegt und gedruckt bei G. Franz, München, 1879/1881

Darstellung : 11,5 × 19,5 cm
Blatt : ca. 20 × 28 cm

Schönes, breitrandiges Exemplar mit feinem Plattenton.
In den breiten Ränder (weit außen) minimale/schwache Fleckchen.

55 EUR





Etzelwang (Oberpfalz) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

“Etzelwang – Chur=Pfalz und Langpfleg=Amt in Nürn(berg)”

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17,5 × 26,5 cm.
Blattmaß : 20,5 × 31 cm.

Guter, kräftiger Abzug.
Die beiden vertikalen Papierfalten sind “original”, kein Mangel.
Die Blattränder (außerhalb der Darstellung) etwas altlfleckig.

Der Stich liegt unter einem sauberen Schrägschnittpassepartout (säurefrei in allen Teilen).

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

Heute Landkreis Amberg-Sulzbach

125 EUR





Straubing : Kupferstich von Johann Ulrich Kraus, bei Anton Wilhelm Ertl, Churbayerischer Atlas, 1687-1705

“Straubingen” (Straubing)

Kupferstich von Johann Ulrich Kraus,
bei Anton Wilhelm Ertl : “Churbayerischer Atlas”, 1687-1705.

Darstellung : 8 × 14,2 cm
Blatt : 9 × 16 cm

Das Blatt teils mit leichter Bräunung,
der knappe Unterrand ist nicht untypisch und auch ein Echtheitszeichen.

Insgesamt ansprechendes Exemplar, mit feinem Altersschmelz.

Auf Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos) unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois).

48 EUR





Reichenbach (Walderbach/Cham) : Stahlstich von Johann Poppel nach Würthle, 1846

“Reichenbach.”

Stahlstich von Johann Poppel nach Würthle, 1846.

Aus dem Stahlstichwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 16 × 11,5 cm
Blatt : 14,5 × 23 cm

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt.
Das Papier ist deutlich heller und der Druck dadurch kontrastreicher geworden.

Insgesamt schönes Exemplar.

28 EUR





"Rathaus zu Bamberg" (Karolinenstraße) : Stahlstich, Poppel/Gerhardt, 1846

“Rathaus zu Bamberg” (Karolinenstraße)

Stahlstich von Johann Poppel nach Ed. Gerhardt, 1846

Aus dem Stahlstichwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 14,5 × 11 cm
Blatt : 23,2 × 14,2 cm

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt,
ist dadurch deutlich heller und der Kontrast stärker.

Ein feiner Stahlstich!

40 EUR





Sonthofen (Allgäu): Stahlstich J. Riegel/W. Scheuchzer, um 1880

“Sonthofen im Allgaeu”

Aus dem Ansichtenwerk : Das Königreich Bayern.
Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […].
Hrsg. von Hermann von Schmid,
verlegt und gedruckt bei G. Franz, München, 1879/1881.

Darstellung : 11 × 15 cm
Blatt : 22 × 29,5 cm

In der Darstellungsumrandung links eine winzige Beschabung,
in der Himmelspartie eine minimale Irritation (s. jeweils Pfeil).
Insgesamt gutes, breitrandiges Exemplar.

Umgebung : Burgberg im Allgäu, Blaichach, Ofterschwang, Bad Hindelang, Bolsterlang, Immenstadt im Allgäu, Rettenberg, Fischen im Allgäu, Obermaiselstein, Wertach, Oberstdorf, Balderschwang, Missen-Wilhams, Waltenhofen, Oy-Mittelberg, Sulzberg, Weitnau

25 EUR





Arzla (bei Inning am Ammersee). - Kupferstich von Michael Wening

Arzla/bei Inning am Ammersee

“Schwaig Arzlet.”

Kupferstich von Michael Wening.

Aus : Beschreibung des Churfürsten- u. Hertzogthumbs Ober- und Nidern Bayrn. – Rentamt München.

Exemplar ohne Plattenbezeichnung.
Dennoch dürfte es sich im Anblick der Druckqualität um ein Exemplar der 2. Auflage, handeln, also etwa um 1750 gedruckt. – Die erste Auflage erschien bereits 1701.

Darstellung : 12,4 × 17,4 cm
Blatt : 15 × 19 cm

Feine, vertikale Papierfältchen, die sich offensichtlich aus den benachbart eingelegten Stichen im Band ergeben haben.

Referenzliteratur : Alois Fauser, Repertorium älterer Topographie I, 732 – Gerhard Schober : Bilder aus dem Fünf-Seen-Land, Abbildung und Kat. 22 (“Die Gutsgebäude auf dem Stich wurden erst kurz vor 1700 errichtet”).

30 EUR





St. Helena (Simmelsdorf) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

“St. Helena-Tucherisch”

Heute bei Simmelsdorf/Nürnberger Land

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17,5 × 26,5 cm
Blattmaß : ca. 21 × 36,5 cm

Die Darstellung in guter Erhaltung;
die breiten weißen Blattränder allerdings mit Anstückungen und hinterlegten Einrissen sowie etwas knittrig.

Ein allfälliges Passepartout, das wir auf ausdrücklichen Wunsch gerne kostenlos mitliefern, würde die Randmängel gänzlich überdecken.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

85 EUR





Walderbach: Stahlstich von Johann Poppel nach Würthle, 1846

“Walderbach”

Stahlstich
von Johann Poppel nach Würthle, 1846.

Exemplar der 1. Auflage.

Aus dem Stahlstichwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 11 × 16 cm.

Schönes Exemplar.

Kloster Walderbach, ehemalige Abtei der Zisterzienser, Diözese Regensburg.

Orte der näheren u. weiteren Umgebung : Reichenbach, Wald, Zell, Nittenau, Brennberg, Roding, Bruck in der Oberpfalz, Bodenwöhr, Neunburg vorm Wald, Wiesent, Altenthann, Neukirchen-Balbini, Wörth an der Donau, Rettenbach, Falkenstein, Pfatter, Bernhardswald, Michelsneukirchen, Pösing, Schwarzhofen, Schorndorf, Stamsried, Bach an der Donau, Dieterskirchen, Niedermurach

25 EUR





Schleßlitz : "Schloss Giech und Wallfahrtskapelle Gügel" : Stahlstich von Johann Poppel, 1846

“Schloss Giech und Wallfahrtskapelle Gügel”

Heute Gemeinde Scheßlitz (Oberfranken).

Stahlstich von Poppel/Theodori, 1846.
Exemplar der 1. Auflage

Aus dem Ansichtenwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 11 × 17 cm
Blatt : 14,5 × 23 cm

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt.
Das Papier ist deutlich heller und der Druck dadurch kontrastreicher geworden.

25 EUR





Rathaus zu Würzburg : Stahlstich von Johann Poppel, 1846

“Rathaus zu Würzburg”

Stahlstich von Johann Poppel, 1846.

Aus dem Ansichtenwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 17 × 11 cm
Blatt : 23 × 14,5 cm

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt.
Das Papier ist deutlich heller und der Druck dadurch kontrastreicher geworden.

Auf Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos) unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois).

25 EUR





Röthenbach (bei Wendelstein/Nürnberg) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Röthenbach (bei Wendelstein/heute Lk. Roth)

“Roetenbach – Land=Pfleg=Amt”

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17 × 27 cm.
Blattmaß : 21 × 36 cm.

Schöner, gleichmäßig kräftiger Abzug.

Die Blattränder außerhalb der Darstellung mit feinen Fältchen sowie ganz gering altfleckig. – Der Mittelfalz ist “original”, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

145 EUR





Ansbach : Stahlstich von Poppel/Koch, um 1880

“Ansbach”

Stahlstich,
gestochen von Johann Poppel nach Vorzeichnung von Koch, um 1880.

Aus dem Ansichtenwerk : Das Königreich Bayern.
Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […].
Hrsg. von Hermann von Schmid,
verlegt und gedruckt bei G. Franz, München, 1879/1881.

Darstellung : 11,5 × 20 cm.
Blatt : ca. 20 × 28 cm.

Sehr gut erhaltenes, breitrandiges Exemplar.

35 EUR





Röthenbach / bei St. Wolfgang (Wendelstein) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Röthenbach bei St. Wolfgang (Lk Roth/Mittelfranken)

“Roetenbach – Land=Pfleg=Amt”

Im Vordgrund weidendes Vieh und Heuernte.

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17,2 × 26,2 cm
Blattmaß : 19,5 × 29 cm

Geringe Papierbräunung, im linken Blattviertel etwas deutlicher, dort auch ein winziges Rostfleckchen. – Die vertikalen Papierfältchen sind “original”, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

Nürnberger Land

125 EUR






Weiter Weitere Graphik Weiter