"Hall im Innthal" (Tirol/bei Innsbruck) : Kupferstich wohl bei Johann Stridbeck, nach 1702

“Hall im Innthal” (Hall in Tirol/Inntal)

Kupferstich wohl bei Johann Stridbeck, nach 1702
Noch ohne Plattennumerierung und Stecherbezeichnung (später: Gabriel Bodenehr/Augsburg).

Darstellung (ohne gestoch. Legende) : 16,4 × 34,8 cm.
Blattmaß : 17,7 × 41,5 cm.

Vermutlich aus : Johann Stridbeck: “Curioses Staats und Kriegs Theatrvm Dermahliger Begebenheiten im Tyrol …” (nach 1702).

Erhaltung : Das ganze Blatt leicht gebräunt; in der linken oberen Ecke Rostfleck, links unten kleine Wurmspur. – Das Blatt ist original aus zwei Teilen zusammengesetzt (s. rechtes Drittel), auch die vertikale Papierfalte ist kein Mangel, vielmehr ein Echtheitszeichen. Lediglich die schwache Papierfalte links (nur von der Rückseite her merklich) ist später in das Blatt gekommen. Obwohl – wie so gut wie immer – eine Knapprandigkeit vorliegt, ist dennoch der Plattenrand rundum erhalten. – Insgesamt schöner Alterschmelz.

95 EUR